Korfu Geschichte



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel




Korfu, Geschichte, Griechenland: Informationen zur Geschichte von Korfu, Ionische Inseln

 

 

Korfu wird auf griechisch Kerkyra genannt und besitzt seinen Korfu Geschichte: So wie die meisten Ionische Inseln, Inseln, hat auch Korfu eine grosse GeschichtNamen aufgrund der Mythologie, von der Abstammung des Namens der Nymphe Korkira, welche die Tochter des Flusses Gott, Aesopos war.
Bezugnehmend zur Mythologie, Poseidon, Gott des Meeres, verliebte sich in die Nymphe Korkira, entführte sie und brachte sie auf die Insel; seitdem trägt
 
Während der Römischen Zeit war es der Insel erlaubt, einen Teil der Autonomie zu erhalten und andererseits konnten die Römer den Hafen und die Schiffe der Stadt benutzen. 40 v. Chr. Jason und Sossipatros, zwei Jünger von Saint Paul, brachten das Christentum auf die Insel and erbauten die erste christliche Kirche, welche dem Heiligen Stephan gewidmet wurde.
 
Der „Ionische Staat“ wurde von Konstantinopel gegründet, um die Septinsularische Republik zu erschaffen, aber dieses Vorhaben scheiterte und Korfu kam 1807 unter französische Herrschaft.
1799 ging die alliierte Flotte der Türken, Russen und Engländer auf der Insel Korfu von Bord. Die folgende Periode war eine Periode voller Wohlstand mit vielen landwirtschaftlichen und sozialen Fortschritten;
 
die Insel den Namen der Nymphe.

Archäologische Ausgrabungen haben bewiesen, dass die Insel seit der Paläolithischen Ära (7. – 4. Jh. v. Chr.) bewohnt war und dass Korfu während dieser Periode ein sehr wichtiges wirtschaftliches Zentrum und die Einwohner die Phoenicianer waren. Die Eretreander aus Evia waren die ersten griechischen Siedler der Insel, zogen während des 8. Jh. dorthin; wurden von einer Gruppe Flüchtlingen aus Korinth verfolgt, welche eine Kolonie in Korfu gründeten.

Die Stadt der Insel, diese war schon die Hauptstadt, handelte mit allen Städten der Adria, wurde ein bedeutendes Wirtschaftszentrum, eine starke Kraft, eine wichtige Kolonialstadt und wurde von Korinth unabhängig; seitdem starteten die zwei stärksten Städte einen Wettbewerb und viele Konflikte entstanden. Korfu bat die Athener während der wichtigen Schlacht gegen die Korinther um Hilfe; die Athener Unterstützung war eine von vielen Gründen des Peloponnesischen Krieges.

Die Allianz zwischen Korfu-Stadt und Athen dauerte ein Jahrhundert an, bis die Makedonier (unter der Herrschaft Philip II) eine Schlacht 338 v. Chr. gewannen, eroberten Korfu und stellten es unter ihren Schutz. Ab 300 v. Chr. wurde Korfu aufeinanderfolgend angegriffen und von Spartern, Illyriern und Römern erobert, welche von 229 v. Chr. bis 337 n. Chr. auf der Insel blieben.
 
Nach dem Fall des Römischen Reiches war es in das West- und Ost-Reich geteilt; letzteres wurde das Byzantinische Reich, wozu die Insel Korfu gehörte.
Während der Byzantinischen Periode, welche bis 1267 n. Chr. andauerte, wurde Korfu regelmässig von Piraten überfallen und von Barbariern, Gothen oder Sarakenern angegriffen.

Dann kam Korfu unter normanische Herrschaft, gefolgt von der venezianischen. 1267 übernahm Charles von Anjou, französischer Koenig von Sizilien, die Insel und versuchte, die existierende orthodoxe Religion durch die katholische zu ersetzen; die Christlich Orthodoxen wurden verfolgt und die gesamte Kirche ging zur katholischen über.

Aber der Versuch der Umwandlung fehlte und Korfu kam 1386 wieder unter venezianische Herrschaft. Korfu blieb von 1386 bis 1797 unter venezianischer Herrschaft, waehrend der Rest Griechenlands unter Ottomanischer Herrschaft war.

Während der venezianischen Zeit litt die Insel unter vielen Piratenüberfällen.

Sie hatte eine feudale Organisation, war in drei Klassen geteilt: die Adligen, die Bourgeoisie und die Bürgerlichen. Viele Sicherheiten wurden wegen der Ausbeutung der Mehrheit durch die Adligen zerstört; die Sicherheiten wurden unterdrückt.

Napoleon Bonaparte eroberte Venedig und 1797 wurde Korfu ein Teil des französischen Staates; Napoleon kam als Befreier und verbrannte öffentlich das „Libro d’Oro“ (das Goldene Buch), welches die Privilegien der Adligen beinhaltete.
 
die Ionische Akademie wurde gegründet, öffentlicher Service wurde wieder organisiert und Schulen wurden gebaut. Gleichzeitig begannen die Engländer die Ionischen Inseln zu besetzen und erreichten Korfu 1815, welche sie unter ihre Herrschaft nahmen.


Die englische Besatzung wurde mit dem Pariser Vertrag 1815 offiziell.

Die Periode der englischen Besatzung war eine erfolgreiche Periode für Korfu, denn die griechische Sprache wurde offiziell, neue Strassen wurden gebaut, die Wasserversorgung der Insel wurde verbessert sowie ein Ausbildungssystem und die erste griechische Universität wurden gegründet.

Trotz des Fakts, dass Korfu nie unter der Kontrolle der Türken war, halfen die Einwohner dem Rest Griechenlands finanziell, welcher noch unter Ottomanischer Herrschaft war, um die Griechische Revolution vorzubereiten und zu realisieren.

Am 21. Mai 1864 wurden die Ionischen Inseln (Korfu gehört dazu) letztendlich Teil des neuen Griechischen Staates.

Während des 20. Jahrhunderts nahm Korfu, mit dem Rest Griechenlands, an den zwei Weltkriegen teil und litt unter grossen Zerstörungen: die Ionische Akademie, die Bücherei and das Städtische Theater wurden verbrannt und total zerstört.
         
 
 
KORFU Fotos
Dieser Teil bietet eine grossartige und einzigartige Fotogalerie an, die von unserem Fotografen kreiert wurde. Hier findet man Fotos von Korfu-Stadt mit seiner wunderbaren Architektur, den Stränden und viele mehr...

Mehr Infos...
KORFU Kirchen
Die wunderbare Insel Korfu hat mehr als 800 Kirchen und Kloester sowie orthodoxe Kirchen zu bieten, wie z. B. St. Spyridon, der bekanntesten der Insel, bis hin zu älteren Kirchen aus dem 5. Jahrhundert...

Mehr Infos...
KORFU Geschichte
Dieser Teil charakterisiert einen vollständigen historischen und mythischen Überblick über den Hintergrund. Korfu wird auf griechisch Kerkyra genannt und bekam seinen Namen von mythologischen Erzählungen , die auf die Nymphe Korkira...

Mehr Infos...
KORFU Strände
Die wunderschöne Insel Korfu bietet eine Menge an idyllischen Sandstränden und kleinen Buchten mit kristallklarem blauem, türkisem Wasser, die von Bergen und Wäldern umgeben sind...

Mehr Infos...
KORFU Museen
Die Insel bietet eine Vielzahl an interessanten Museen an: ein archäologisches Museum, ein asiatisches Kunstmuseum, die städtische Galerie von Korfu sowie das Solomos - Museum, dem Dichter der griechischen Nationalhymne...

Mehr Infos...
KORFU Architektur
Korfu-Stadt war schon immer ein wichtiges Geschäfts- und Handelszentrum, beeinflusst durch ständige Angriffe und Einflüsse von anderen Kulturen; das erklärt, warum sie in ihrer architektonischen Tradition...

Mehr Infos...
  Griechenland > Ionische Inseln > Korfu Griechenland > Korfu Geschichte seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE