Lassithi Dörfer, Kreta



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel




Lassithi-Dörfer, Kreta, Griechenland: Informationen über die Dörfer auf Lassithi, Kreta

 

 

Wählen Sie ein Dorf:

Hier einige der wichtigsten Städte der Präfektur Lassithi und ein paar der vielen malerischen Dörfer.


 
:: AGIOS NIKOLAOS
Lassithi-Dörfer, Kreta: Das Dorf Agios Nikolaos Agios Nikolaos ist die Hauptstadt der Präfektur Lassithi. Es ist eine hübsche Stadt, die am nördlichsten Punkt der Mirabello-Bucht erbaut wurde.
Der malerische Hafen der Stadt mit seinen Fischerbooten, der modernen Atmosphäre, die wunderschönen Strände und die gute Qualität und Auswahl der touristischen Angebote und Unterkünfte sind die Gründe der grossen Beliebtheit von Agios Nikolaos.
Die Einwohner der Stadt sind nett und gastfreundlich, und das Alltagsleben ist lebhaft und erholsam zugleich.
Die Stadt Heraklion ist nur eine Autostunde (65 Kilometer) von Agios Nikolaos entfernt, und im Sommer verbinden regelmässige Boote die Stadt mit dem Hafen in Piräus.

Agios Nikolaos: Mehr Infos...
  Top


:: SITIA
an der Nordküste der Präfektur Lassithi, in der Bucht mit gleichem Namen. Malerische Fischerboote sind im schönen Hafen von Sitia festgemacht, die ein hübsches Bild ergeben und eine angenehme und charmante Atmosphäre schaffen. Wöchentlich fahren an diesem Hafen, der von Tavernen, Cafes und Restaurants umgeben wird, Boote nach Rhodos ab.

In Sitia kann man alle Arten und Kategorien an Unterkünften sowie viele touristische Angebote finden. Die Stadt Sitia liegt 69 km östlich von Agios Nikolaos und hat 8500 Einwohner.
Lassithi-Dörfer: Das Dorf Sitia in Lassithi
Sie befindet sich Ein feiner Sandstrand liegt östlich des Hafens Sitia und bietet u. a. Wassersportmöglichkeiten an. Ebenfalls gibt es hier einen kleinen Flughafen, von dem allerdings nur im Sommer ein paar Flüge nach Athen (zweimal pro Woche) und einmal wöchentlich nach Karpathos und Kassos gehen. Östlich der Stadt stand einst eine venezianische Festung; heute kann man nur noch einen kleinen Teil anschauen, der auch zum magischen und schönen Sitia gehört. Von Sitia aus gibt es verschiedene interessante Kloester und archäologische Stätten zu sehen, oder man macht eine Badepause an einem der vielen idyllischen Strände, die sich in diesem Gebiet befinden.
  Top


:: IERAPETRA

Die Stadt Ierapetra (Heiliger Stein) befindet sich im südlichen Teil Kretas, 35 km südlich von Agios Nikolaos und ist die grösste Stadt in diesem Gebiet. Sie berührt das Libysche Meer und liegt an der engsten Stelle der Insel. Täglich fahren Busse nach Agios Nikolaos, Heraklion und Sitia.
Die Stadt wurde an der Stelle des antiken Ierapytna (dorische Periode) erbaut, welche im 2. Jh. v. Chr. ihre Blütezeit hatte und sich in der römischen Zeit zur stärksten Stadt der Region entwickelte.
Ierapetra hat etwa 11000 Einwohner, die vorwiegend von der Landwirtschaft und dem Tourismus leben; sie wird von vielen Orangen- und Zitronenfeldern umgeben, die besonders gut durch die vielen Sonnentage und das warme, ideale Klima heranwachsen. Überreste einer Festung, die im 13. Jh. von den Genuesen erbaut und von den Venezianern fertiggestellt wurde, kann man anschauen, sie sind als die Festung Gerapetra, Kastelli oder Koule bekannt.
In Ierapetra können sich die Besucher auch die wunderschöne Moschee in der türkischen Siedlung anschauen, die sich im alten Teil der Stadt befindet sowie auch die schöne Kirche der Metamorfossis (Transformation) von Christus, die im 14. Jh. erbaut wurde und feine Fresken besitzt, es gibt auch verschiedene andere malerische, interessante Kirchen und Kapellen zu sehen.
Eine Vielzahl an Unterkünften aller Kategorien und Arten sowie touristische Angebote, wie Bars, Cafes und Tavernen (die meisten sind am Hafen) findet man in Ierapetra. Ab Ierapetra werden Bootsausflüge auf die magische Gaidouronissi-Insel (Esel-Insel) angeboten.

  Top


:: NEAPOLIS

Die wunderschöne Stadt Neapolis liegt 15 km nordwestlich von Agios Nikolaos an der Schnellstrasse, welche die Hauptstadt von Lassithi mit Heraklion verbindet. Dort befinden sich noch die Gerichte der Provinz (Neapolis war einst die Hauptstadt von Lassithi), und sie ist der Sitz der lokalen Regierung.
Es ist ein sehr attraktiver Ort, in dem die Besucher die wunderbaren türkischen Überreste, die schönen Kirchen Agia Ekaterini und Panagia Kera Goniotissa sowie die Kloester Kremasta und Agios Georgios Vrahatsiotis besichtigen können.
Zahlreiche Unterkünfte aller Kategorien sowie verschiedene Restaurants, Cafes, Bars und Tavernen findet man im wunderschönen Neapolis. Das Archäologische Museum von Neapolis ist von grossem Interesse (siehe Abschnitt: Museen).

  Top


:: ELOUNDA
Lassithi-Dörfer: Das Dorf Elounda in Lassithi Das wunderschöne Küstendorf Elounda liegt 11 km nördlich von Agios Nikolaos, im Gebiet mit gleichem Namen.
Das Arial Elounda, wo sich auch das Dorf befindet, ist sehr touristisch aufgrund seiner vielen kleinen Buchten und der felsigen Küste.

Ein Resort am Meer, welches Shisma genannt wird, findet man ein paar Kilometer vom Dorf Elounda und ist eines der am höchsten entwickelten Orte Kretas, das Unterkunftsmöglichkeiten aller Art und touristische Angebote bereithält.
Die Ruinen des antiken Olous (oder Olounda) kann man besichtigen, sie liegen im Meer nahe des Dorfes Elounda und Shisma. Die Überreste einer byzantinischen Basilika können in diesem Arial ebenfalls angeschaut werden. Ab Elounda werden Bootsausflüge zur nahegelegenen Insel Spinalonga organisiert; einige interessante Kloester sind sehenswert.
  Top


:: TZERMIADO
Das malerische Dorf Tzermiado befindet sich westlich von Agios Nikolaos, auf dem wundervollen Lassithi-Plateau, das ein prächtiger Naturort ist; es ist eines der Gebiete des Mittelmeers, welches immer bewohnt wird, trotz dass es sich auf einer Höhe von mehr als 800 m befindet. Dieses Plateau liegt an der Westseite des Berges Dikti und verfügt über ein besonders mildes und gesundes Klima.
Tzermiado liegt an den Hängen des Berges Selena, die auch zum Berg Dikti gehören. Es wurde im 15. Jh. gegründet und nutzt alle Vorteile des wundervollen Klimas des gesamten Plateaus. In diesem charmanten Dorf findet man einige Unterkünfte sowie exzellente Tavernen und traditionelle Cafes. Im umliegenden Gebiet können die Besucher archäologische Funde anschauen, die aus der minoischen Periode stammen.
  Top


:: ZAKROS
Das Dorf Zakros ist auch als das Epano (Obere) Zakros bekannt und liegt zwischen zwei grünen Hügeln 108 südöstlich von Agios Nikolaos, in einem magischen Arial voller Orangen- und Olivenfeldern.
Weissgetünchte Häuser mit wunderschönen Gärten und malerische Strassen gehören zum Charme und Anmut von Zakros. Im Dorf findet man einige Unterkünfte sowie Tavernen und traditionelle Cafes.
Archäologische Ausgrabungen haben eine wichtige minoische Siedlung und die Überreste eines minoischen Palastes im Gebiet von Kato (Unter) Zakros ans Licht gebracht.
  Top


:: KRITSAS
Das Bergdorf Kritsas liegt auf einem Hügel 10 km südwestlich von Agios Nikolaos und zählt etwa 2100 Einwohner, die zumeist von der Landwirtschaft und der Herstellung lokaler Produkte leben.
Vom Dorf aus können die Besucher den prächtigen Panoramablick auf die Umgebung geniessen. Kritsas ist eines der schönsten und malerischsten Dörfer auf Kreta; es erhält seinen Charme durch die engen Gassen und die traditionellen Häuser, die es verschönern.
Ein paar Unterkünfte und Tavernen, die lokale Spezialitäten servieren, kann man in diesem hübschen Dorf finden.
Lassithi-Dörfer: Das Dorf Kritsas in Lassithi
Von Kritsas aus können die Gäste die nahegelegene Panagia Kera-Kirche aus dem 15. Jh. und die Überreste der dorischen Stadt „Lato Hetera“ besichtigen.
  Top

  Griechenland > Kreta > Lassithi > Lassithi Dörfer seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE