Lassithi Kirchen



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel




Lassithi-Kirchen, Kreta: Informationen über die Kirchen auf Lassithi, Kreta, Griechenland

 

 

Verschiedene Kirchen, Kapellen und imposante Kloester aus der byzantinischen Zeit verteilen sich auf die Präfektur Lassithi, von denen einige hervorragende, wertvolle Ikonen beherbergen. Hier sind einige der bedeutendsten Kloester und Kirchen der Präfektur.
Das Kloster besitzt auch eine Kanone, von der es seinen Namen erhielt (Toplou bedeutet „mit einer Kanone“ - auf türkisch). Es war während der griechischen Revolution (1821) ein Treffpunkt für die Revolutionäre und Freiheitskämpfer, aus diesem Grunde erhängten die Türken 14
Das Kapsa – Kloster

Dieses Kloster steht an der Südküste von Kreta, 41 km südlich von Sitia, südöstlich von Agios Nikolaos und 35 km östlich von Ierapetra. Es wurde an einem hohen Kliff erbaut und stammt aus dem 15. Jh.
 
Lassithi-Kirchen, Kreta: Eine Beschreibung der bekanntesten Kirchen auf Lassithi, Kreta

Das Toplou – Kloster

Das beeindruckende, befestigte Toplou-Kloster (wird auch Panagia Akrotiriani genannt) befindet sich 16 km nordöstlich von Sitia und stammt aus dem 15. Jh. Das Kloster ist bekannt, da es eine hervorragende Ikone aus dem 18. Jh. beherbergt, die von Ioannis Kornaros gemalt wurde und 61 Szenen des orthodoxen Gottesdienstes darstellt.

Das Toplou-Kloster ist auch für seine historische Vergangenheit bekannt: aufgrund seiner strategischen Position musste das Kloster viele Angriffe von Aufständigen über sich ergehen lassen, dies erklärt seine ungewöhnliche Architektur.

Die Wände, die es umgeben, sind fest und dick, und am Eingang wurde eine massive, schwere Tür angebracht. Weit oberhalb der Tür befindet sich ein Loch, von dem aus die Mönche kochendes Wasser oder Öl auf die Köpfe der Angreifer schütteten.
Mönche am Haupttor.

Doch dies konnte die Revolution nicht stoppen, die bis zur Vereinigung Kretas mit dem neuen griechischen Staat und auch während des 2. Weltkrieges, in dem das Kloster zu einem Widerstandsort gegen die Deutschen umgewandelt wurde, anhielt.

Das Kloster beherbergt ein kleines Museum, in dem byzantinische Ikonen und Fresken ausgestellt sind.

Mehr Informationen über das Kloster unter:
culture.gr

Mehr Informationen zum Museum unter:culture.gr

Die Panagia Kera – Kirche

Die Panagia Kera-Kirche befinde sich 9 km südwestlich von Agios Nikolaos, nahe des Dorfes Kritsa.

Es ist eine dreischiffige Kirche mit einer Kuppel, mit vielen Fresken und Ikonen aus dem 14. und 15. Jh., die als die schönsten in Griechenland bezeichnet werden und restauriert wurden.

Mehr Informationen zur Kirche unter: culture.gr


In diesem Kloster lebte der Mönch Geronotoyannis; er wurde von den Einheimischen als Heiliger bezeichnet, da er Wunder geschehen liess und Krankheiten heilte.


Der Mönch liegt im Kloster begraben, und seine Höhle, in der er einst predigte, kann besichtigt werden; in der Höhle sind zwei kleine Vertiefungen sichtbar, es wird geglaubt, dass sie von den Knien des Mönchs stammen, als er betete.

Das Panagia Faneromeni – Kloster

Dieses Kloster steht ein paar Kilometer westlich von Sitia. Es erhielt seinen Namen (zum Vorschein kommende Jungfrau) von einer Ikone der Jungfrau Maria, die man in einer kleinen Grotte nahe der Kirche fand.

Die Hauptkirche des kleinen Klosters besitzt Fresken aus dem 15. Jh., die leider durch den Rauch, als die Türken die Kirche anzündeten, schwarz geworden sind. Der Blick vom Kloster aus ist atemberaubend.

Viele weitere Kloester und wunderschöne byzantinische und moderne Kirchen kann man in den Dörfern und Städten der Präfektur Lassithi besuchen.


Fotos der Kirchen in Lassithi:

Das Toplou – Kloster
 
Die Agia Triada-kirche in Ag. Nikolaos
 
Die Agios Nikolaos-Kirche

  Griechenland > Kreta > Lassithi > Lassithi Kirchen seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE