Amorgos Geschichte



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel




Amorgos, Geschichte, Griechenland: Informationen zur Geschichte von Amorgos, Kykladen

 

 

Im Jahr 1985 haben Ausgrabungen ergeben, dass es bereits im 4. Jahrtausend v. Chr. auf Amorgos, am Ende des neolithischen Alters, Leben auf der Insel gab.

Im 3. Jahrtausend v. Chr. trug Amorgos einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der kykladischen Kultur bei: es entstanden Siedlungen, Friedhofe sowie 12 Zitadellen.

Die Vielzahl an kleinen Kunstarbeiten (Keramik, Metallarbeiten, Ehrenbilder aus

 
Im Jahre 478 v. Chr. trat sie der Athener Allianz bei; verlor, wie alle anderen Kykladen, ihre Autonomie und zahlte jahrliche Steuern an den Athener Staat.
Im Jahre 337 v. Chr. beherrschten die Makedonier das hellenische Gebiet: Amorgos gehorte nun zu ihrem Staat.

Die Streitigkeiten des Nachfolgers von Alexander dem Grossen fuhrten dazu, dass Amorgos unter dem Einfluss des hellenistischen Staates von Agypten, unter Ptolemaus stand.
 
Im 10. Jh. nahm die Unsicherheit der Bevolkerung Amorgos’ durch die wachsende Beziehung zu den Byzantinern ab.

Im 11. Jh., im Jahre 1088, wurde das bekannte Kloster der Panagia Hozoviotissa von Kaiser Alexios Komninos gegrundet.

Im Jahre 1207 ubernahm die venezianische Familie Ghizi die Kontrolle uber Amorgos.

Sie war aber nicht stark genug, die Insel zu beschutzen, so war Amorgos in den kommenden zwei
 
Marmor...), die auf der Insel gegrundet wurden, zeigen den kulturellen Fortschritt der Leute und beweisen auch, dass sie den standigen Kontakt zu den anderen Kykladen-Inseln sowie mit Kreta aufrecht erhielten.

Amorgos Geschichte: So wie die meisten Kykladen, Inseln, hat auch Amorgos eine grosse Geschicht

Am Ende der Kykladen-Periode verlor die Kultur auf Amorgos an Kraft, da die kretische Uberlegenheit in der Agais anstieg.

Ab dieser Zeit wurde Amorgos eine wichtige Seehandel-Station fur die Kreter, die sie unter ihrer Kontrolle hatten und sie zur Kolonie machten.

In der archaischen Periode (7. bis 6. Jh. v. Chr.) wurde Amorgos zur Kolonie von den Stadten von Ionia, die zur schnellen politischen und sozialen Entwicklung ihrer drei grossen Stadte, genannt „Stadtstaaten“ beitrugen.

In der klassischen Ara (5. bis 4. Jh. v. Chr.) galten die drei Stadte von Amorgos (die „tripolos) als eine Forderation, Manufaktur, Handel und Schiffahrt.

Amorgos nahm am persischen Krieg, besonders an der Schlachtvon Salamanka im Jahre 480 v. Chr., teil, in der sie eines ihrer eigenen Schiffe benutzte.
 
Die Streitigkeiten des Nachfolgers von Alexander dem Grossen fuhrten dazu, dass Amorgos unter dem Einfluss des hellenistischen Staates von Agypten, unter Ptolemaus stand.


Nach dem 2. Jh. v. Chr. ubernahmen die Romer die Kontrolle uber Amorgos; die drei Stadte blieben aber weiterhin voller Kraft und produktiv. Aufgrund des Untergangs des Romischen Reiches verloren die drei antiken Stadte von Amorgos ihre Starke, wurden zerstort und verfielen langsam. In diesen Jahren wurde das Christentum auf Amorgos gegrundet. Es entstanden die ersten christlichen Kirchen in den Inselstadten, wie Katapola und Paradissa.

In der byzantinischen Periode bildete sich die Stadt Hora in der gebirgigen Mitte von Amorgos, welche sie von Pirateninvasionen beschutzte. Im 10. Jh. nahm die Unsicherheit der Bevolkerung Amorgos’ durch die wachsende Beziehung zu den Byzantinern ab.
Im 11. Jh., im Jahre 1088, wurde das bekannte Kloster der Panagia Hozoviotissa von Kaiser Alexios Komninos gegrundet.

In der byzantinischen Periode bildete sich die Stadt Hora in der gebirgigen Mitte von Amorgos, welche sie von Pirateninvasionen beschutzte.
 
Jahrhunderten von standigen Piratenuberfallen geplagt; aus Verzweiflung verliessen viele Leute ihre Heimat und zogen in sichere Gebiete, wie Kreta.

1537 eroberte die turkische Flotte von Barbarossa Amorgos und kam wieder unter ottomanische Kontrolle. Nach einem halben Jahrhundert stand die Insel in standigen Verhandlungen mit Kleinasien und Konstantinopel.

Amorgos wurde eine kleine eigenstandig-regierte Demokratie, wurde „Amorgos-Gemeinde“ genannt und die Steuern wurden an den Sultan gezahlt.

Kurz vor der Griechischen Revolution wurden Einwohner, wie Georgos Exarxopoulos, Adonis Gavalas und andere, Mitglieder der Freundschafts-Gesellschaft, einer geheimen Gesellschaft, die auf einigen Insel gegrundet wurde und sich fur die griechische Unabhangigkeit von den Turken einsetzte.

Die Insel nahm eine Vielzahl an Fluchtlingen auf, die alle Opfer von turkischen Repressalien waren. Im Jahr 1835 wurde die Gemeine Amorgos gebildet, die ostliche Grenze des Neuen Griechischen Staates und besass eine der ersten Schulen, die mit der Unterstutzung des Hozoviotissa-Klosters im freien Griechenland unterrichtete.

Im 20. Jh.hat sich Amorgos ihre Identitat erhalten und ihre grosse Kultur hat sich in den Kopfen der Menschen sowie auch im architektonischen Erbe eingepragt.
 
 
Amorgos: Fotos
Dieser Teil zeigt eine grossartige und einzigartige Fotogalerie, die von unserem Fotografen kreiert wurde. Fotos von Landschaften, den Kirchen, den Stränden und viele mehr...

Mehr Infos...
Amorgos: Kirchen
Amorgos hat eine Vielzahl an Kirchen, denn unter der ottomanischen Herrschaft wurde den Einwohnern die Steuer erlassen, wenn sie auf ihr Land Kapellen erbauten.

Mehr Infos...
Amorgos: Geschichte
1985 haben Ausgrabungen bewiesen, dass es schon im 4. Jahrtausend v. Chr. Leben auf Amorgos gab. Die Insel nahm an der Entwicklung der kykladischen Kultur teil...

Mehr Infos...
Amorgos: Strände
Die Strände auf Amorgos sind durch ihre fantastischen Farben und ihre Schönheit bekannt geworden. Deshalb kam auch der französische Filmemacher Luc Besson hierher...

Mehr Infos...
Amorgos: Museen
Die Insel verfügt nur über ein Museen: die archäologische Kollektion von Amorgos in Hora, mit einer grossen Anzahl an Antiquitäten aus der Bronzezeit aus dem Ende der antiken...

Mehr Infos...
Amorgos: Architektur
Die Architektur auf Amorgos ist vielfältig und unterschiedlich, eine Mischung aus minoisch-christlicher, byzantinischer, venezianischer, neoklassischer und Kykladen-Architektur...

Mehr Infos...
  Griechenland > Kykladen > Amorgos Griechenland > Amorgos Geschichte seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE