Amorgos, Kirchen



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel




Amorgos, Kirchen, Griechenland: Informationen zur Geschichte von Amorgos, Kykladen

 

 

Wie die meisten griechischen Inseln hat auch Amorgos eine Vielzahl an Kirchen durch ihr orthodoxes Erbe.
 
Amorgos kirchen
 
Moni Hozoviotissa
 
Die bekannteste Kirche auf Amorgos ist das Kloster Hozoviotissa aus dem 11. Jh., welches die Nordostkuste der Insel uberblickt.

Es ist auf einem sich erhebendem, orangenem Kliff erbaut und ein Wunder mit gewaltigen, leuchtenden, weissen Mauern, in denen noch ein paar Monche wohnen.
 
Agia Paraskevi

Diese beeindruckende, grosse Kirche befindet sich im Dorf mit gleichem Namen, 2 Kilometer dahinter. Die Kirche wurde von den Einwohnern des Dorfes errichtet, um sie vor dem Bosen zu beschutzen, da sie von standigen Piratenuberfallen gequalt wurden. Seit dieser Zeit kommen die Leute von allen Kykladen-Inseln, um den Heiligen, der sie beschutzte, zu
 

Mehr als 40 byzantinische Kirchen aus dem 17., 18. und 19. Jh. befinden sich auf der Insel und stellen die religiosen Traditionen der Menschen von Amorgos dar.

Die grosse Anzahl der Kirchen wird dadurch erklart, dass den Einwohnern damals unter der ottomanischen Herrschaft die Steuern erlassen wurden, wenn sie auf ihr Land Kapellen bauten.
Die meisten Kirchen befinden sich im Gebiet von Hora.

Aghios Georgios Valsamitis
  
Die Kirche befindet sich ausserhalb der kleinen Stadt Hora und ist eine Verbindung zum Hozoviotissa-Kloster. Sie wurde im 17. Jh. erbaut und ist das antike Orakel der Insel. Sie kombiniert ottomanische und byzantinische Elemente.

Bezugnehmend zur Legende, befand sich eine heilige Wasserquelle an dieser Stelle, aus der Prophezeiungen gemacht wurden; dadurch hatte die Kirche in der ottomanischen Periode einen bedeutenden Ruhm, zu der die Segler aus der ganzen Region kamen, um sie zu sehen.

Es ist eine dreischiffige Basilika mit einem gewolbten Dach. Der Blick auf Katapola ist herrlich.
 
Panagia Politissa
  
Ein paar Meter vom kleinen Dorf Kolofana befindet sich die kleine Kirche Panagia Politissa. Es ist eine sehr besondere fruhchristliche Kirche, denn sie wurde auf den Uberresten eines antiken Tempels erbaut.
 

Das Kloster ist 2 km von Hora entfernt; eine regelmassige Busverbindung geht bis zum Beginn einer Strasse, die zum Eingang fuhrt; danach mussen die Besucher,
um die Kirche zu erreichen, Stufen hinaufgehen.

In der Kirche befindet sich die bekannte Ikone, die dem Kloster ihren Namen gab und dort zu sehen ist.


Nach einer Legende wird gesagt, dass die magische Ikone der Jungfrau Maria in der Ikonoklastischen Periode im Meer gefunden wurde, die eine Reise aus Kleinasien, Zypern oder Jerusalem hinter sich hatte.

Jeden Ostersonntag wird die Ikone in einer feierlichen Prozession bis nach Hora getragen und erst am nachsten Tag wieder zuruck ins Kloster gebracht wird, wo ein grosses „panigiri“ (religioses Fest) veranstaltet wird.

Die funf Monche, die dort leben, versorgen die muden Besucher mit griechischen Sussigkeiten und „rakomelo“ (griechischer, starker Alkohol mit Honig).

Im Kloster befindet sich ebenfalls die alte Schule, die zu Beginn des Freien Griechischen Staates gegrundet wurde.
 
ehren. 

Panagia Kastriani
 
Auf einer Hugelspitze, ausserhalb von Hora, steht die brilliante, weisse Kirche Panagia Kastriani, die von ihren Einwohner geliebt wird und ihren Festtag am 08. September feiert.

Panagia Katapoliani

Befindet sich in der Stadt Hora und ist eine der altesten Kirchen der Insel. Sie wurde auf den Fundamenten der fruhen christlichen Basilika errichtet.


Agioi Pantes

In der Stadt Hora befindet sich die Kirche der Agioi Pantes (Alle Heiligen), genau am Platz der Kleinstadt. Diese byzantinische Kirche ist elegant und besitzt einige hubsche Ikonen, die aus der kretischen Schule stammen. Sie wurde im Jahre 1644 restauriert.

Kloster des Fotodotis Christos

Dieses Kloster – Fotodotis Christos (dem erleuchtetem Christus) – ist ebenfalls eine Verbindung zum Hozoviotissa Kloster. Diese sehr alte byzantinische Kirche ist der Metamorphose und Agios Antonios gewidmet.
Sie ist von Monchszellen und Aufbewahrungsraumen umgeben und enthalt beeindruckende Wandmalereien sowie eine wunderbare holzgeschnitzte Ikonenbedeckte Wand mit Goldplattierungen.
 
 
Amorgos: Fotos
Dieser Teil zeigt eine grossartige und einzigartige Fotogalerie, die von unserem Fotografen kreiert wurde. Fotos von Landschaften, den Kirchen, den Stränden und viele mehr...

Mehr Infos...
Amorgos: Kirchen
Amorgos hat eine Vielzahl an Kirchen, denn unter der ottomanischen Herrschaft wurde den Einwohnern die Steuer erlassen, wenn sie auf ihr Land Kapellen erbauten.

Mehr Infos...
Amorgos: Geschichte
1985 haben Ausgrabungen bewiesen, dass es schon im 4. Jahrtausend v. Chr. Leben auf Amorgos gab. Die Insel nahm an der Entwicklung der kykladischen Kultur teil...

Mehr Infos...
Amorgos: Strände
Die Strände auf Amorgos sind durch ihre fantastischen Farben und ihre Schönheit bekannt geworden. Deshalb kam auch der französische Filmemacher Luc Besson hierher...

Mehr Infos...
Amorgos: Museen
Die Insel verfügt nur über ein Museen: die archäologische Kollektion von Amorgos in Hora, mit einer grossen Anzahl an Antiquitäten aus der Bronzezeit aus dem Ende der antiken...

Mehr Infos...
Amorgos: Architektur
Die Architektur auf Amorgos ist vielfältig und unterschiedlich, eine Mischung aus minoisch-christlicher, byzantinischer, venezianischer, neoklassischer und Kykladen-Architektur...

Mehr Infos...
  Griechenland > Kykladen > Amorgos Griechenland > Amorgos Kirchen seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE